Pressemitteilung Beratungsstelle Blickpunkt Auge

BlickpunktAuge_Logo+DBSV_4c

Menschen, die von einer schwerwiegenden Augenerkrankung, wie beispielsweise der altersabhänigen Makula-Degeneration (AMD), einer diabetischen Netzhauterkrankung oder dem Grünen Star (Glaukom) betroffen sind, stehen vor einer besonders schwierigen Lebenssituation. Sie suchen nach Informationen zu ihrer Erkrankung und zu Behandlungsmöglichkeiten. Kommt es trotz des medizinischen Fortschritts zu einem Sehverlust, fürchten Betroffene, ihre Selbstständigkeit zu verlieren und auf Hilfe angewiesen zu sein. Mit Sehverlust ist hier keinesfalls der völlige Verlust des Sehvermögens gemeint. Auch das Fehlen von 20 oder 40 Prozent des Sehvermögens kann als dramatischer Verlust erlebt werden.

Für alle Betroffenen, deren Angehörige oder Fachleute bietet die Beratungsstelle „Blickpunkt Auge – Rat und Hilfe bei Sehverlust“ im Mehrgenerationenhaus in Lauda eine Anlaufstelle. Mit Carolin Mischke, steht den Hilfesuchenden eine qualifizierte Beraterin zur Seite, die sie in allen mit der Augenerkrankung verbundenen Themen, zum Beispiel zum Krankheitsbild, zum Umgang mit der Erkrankung, zu alltagserleichternden Hilfsmitteln oder zu Sehhilfen, informiert und berät. Ebenso werden Betroffene über ihre rechtlichen und finanziellen Ansprüche aufgeklärt. Sie ist ehrenamtlich tätig und selbst von einer Augenerkrankung betroffen, sodass sie die Situation der Betroffenen und ihrer Angehörigen gut verstehen kann.

Die Beratungsstelle „Blickpunkt Auge“ ist immer donnerstags von 9 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung geöffnet. Sie erreichen Carolin Mischke telefonisch unter 09343 7093023 oder per Mail c.mischke@blickpunkt-auge.de.

Weitere Informationen über das kostenfreie Angebot des BSV Württemberg e.V. finden Sie unter www.blickpunkt-auge.de

Tag der Offenen Tür der Blickpunkt Auge Beratungsstelle im Mehrgenerationenhaus in Lauda

Lauda Im Rahmen der Woche des Sehens fand am Dienstag, den 15.10.2013 ein Tag der Offenen Tür mit Hilfsmittelausstellung und Augenarztvortrag der Blickpunkt Auge Beratungsstelle im Mehrgenerationenhaus des Main-Tauber-Kreises statt. Die diesjährige Woche des Sehens stand unter dem Motto „Einblick gewinnen!“, davon konnten sich ca. 100 Besucher an diesem Tag überzeugen.  Ab 12 Uhr standen die Optiker Krantz (Optik Hahn, Tauberbischofsheim), Optikerin Stoof (Lauda), Optiker Traut (Bad Mergentheim) und Herr Günther von der Firma Reinecker Vision, für die Fragen der Besucher zur Verfügung und erklärten die unterschiedlichen Hilfsmittel, wie Lupen, Kantenfilterbrillen oder Bildschirmlesegeräte. Bei Kaffee und Kuchen, den die Schüler der Florian-Geyer-Schule servierten, wurde sich rege über die Thematik ausgetauscht. Am Nachmittag referierte Frau Franziska Heller (Fachärztin für Augenheilkunde) über „Altersbedingte Makula-Degeneration (AMD), Glaukom und Katarakt – Ursachen von Seheinschränkungen und ihre Therapiemöglichkeiten“. In diesem Vortrag wurden die typischen altersbedingten Augenerkrankungen erklärt. Frau Heller beschrieb die Auswirkung auf das Sehen und die Therapiemöglichkeiten die es gibt. In Anschluss daran nahm sich Frau Heller Zeit die zahlreichen Fragen ausführlich zu beantworten.

Die Blickpunkt Auge Beraterin Frau Carolin Mischke informiert und berät zu allen mit der Augenerkrankung verbundenen Themen, zum Beispiel zum Krankheitsbild, zum Umgang mit der Erkrankung, zu alltagserleichternden Hilfsmitteln oder zu Sehhilfen. Die Beratung findet jeden Donnerstag von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Lauda-Königshofen statt.